Anzeige

"Die Walküre" als populärstes Teilstück von "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner ist an der Deutschen Oper Berlin von Stefan Herheim neu in Szene gesetzt. Wir zeigen hier exklusive Fotos, die auch das  aus sehr vielen Koffern bestehende Bühnenbild zeigen... 

"Die Walküre" als populärstes Teilstück von "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner ist an der Deutschen Oper Berlin von Stefan Herheim neu in Szene gesetzt. Wir zeigen hier exklusive Fotos, die auch das  aus sehr vielen Koffern bestehende Bühnenbild zeigen... 

"Die Walküre" ist der "erste Tag" des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner. Tatsächlich ist die mit Pausen fünfeinhalbstündige Oper auch die erste Neuinszenierung von Stefan Herheim, denn der Vorabend "Das Rheingold" konnte noch nicht realisiert werden.

Wir zeigen hier exklusive Fotos (© Alexander Hildebrand), die einige Tage vor der Premiere entstanden sind. Für einige interessante Erläuterungen zur Inszenierung verweisen wir schon mal auf das Programmheft der Deutschen Oper Berlin, dass auf der Website des Hauses als pdf heruntergeladen werden kann. Regisseur Stefan Herheim schildert darin die Bedeutung der Koffer im Bühnenbild und die Idee einer hinzuerfundenen Rolle, des kleinen "Hundinglings", also des Kindes von Sieglinde und Hunding. Es ist auf einigen der Fotos zu sehen.

Sieglinde (Lise Davidsen) zu Beginn der Oper "Die Walküre" | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 7304
Siegmund (Brandon Jovanovic) bedroht Hunding (Andrew Harris) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 7505
Siegmund (Brandon Jovanovic,  Hunding (Andrew Harris) und Sieglinde (Lise Davidsen, rechts). In der Mitte das Kind ist Hundingling (Eric Naumann), ein der Handlung hinzugefügtes Kind. Seine Eltern sind Sieglinde und Hunding. | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 7523
Siegmund (Brandon Jovanovic) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 7846
Siegmund (Brandon Jovanovic) und  Sieglinde (Lise Davidsen)  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 7872
Wotan (John Lundgren, links am Klavier), Brünnhilde (Nina Stemme)  und Hunding (Andrew Harris) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 7973
Brünnhilde (Nina Stemme)  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 7980
| Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8094
Wotan (John Lundgren) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8278
Wotan (John Lundgren), Brünnhilde (Nina Stemme)  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8370
Wotan (John Lundgren), Brünnhilde (Nina Stemme)  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8403
Brünnhilde (Nina Stemme)  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8544
Brünnhilde (Nina Stemme)  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8561
Acht von Wotans neun Kindern, die in "Die Walküre" vorkommen: Die Walküren (Besetzung siehe unten) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9012
Ensemble und Statisterie | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9109
Sieglinde (Lise Davidsen) und   Brünnhilde (Nina Stemme)  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9173
Wotan (John Lundgren), Brünnhilde (Nina Stemme), Sieglinde (Lise Davidsen) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9202
Wotan (John Lundgren) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9357
Wotan (John Lundgren), Brünnhilde (Nina Stemme) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9665
Wer ist das? Es bleibt ein Geheimnis... nur die Zuschauer der Aufführung sollen es wissen! | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9835

Mitwirkende

  • Musikalische Leitung: Donald Runnicles
  • Regie: Stefan Herheim
  • Kostüme: Uta Heiseke
  • Bühne: Stefan Herheim, Silke Bauer
  • Licht: Ulrich Niepel
  • Video: William Duke, Dan Trenchard
  • Dramaturgie: Alexander Meier-Dörzenbach, Jörg Königsdorf

 

  • Siegmund: Brandon Jovanovich
  • Hunding: Andrew Harris
  • Wotan: John Lundgren
  • Sieglinde: Lise Davidsen
  • Fricka: Annika Schlicht
  • Brünnhilde: Nina Stemme
  • Die anderen acht Walküren: Flurina Stucki, Aile Asszonyi, Antonia Ahyoung Kim, Irene Roberts, Ulrike Helzel, Karis Tucker, Nicole Piccolomini, Beth Taylor
  • Hundingling (stumme Rolle): Eric Naumann

Das Orchester der Deutschen Oper Berlin

Dauer: 5 Stunden, 30 Minuten, 2 Pausen, je 45 Minuten.  

Mehr Infos: Website der Deutschen Oper Berlin   

Ein Dank an die Fotos der Deutschen Oper für die Unterstützung bei der Erstellung der Fotos. 
Unsere Fotos dürfen auf den Websites und Social-Media-Accounts der beteiligten Sängerinnen und Sänger gezeigt werden. Andere Anfragen bitte über die im Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten. 
Bitte schneiden Sie nicht die Quelle im Bild ab und setzten Sie einen Quellenhinweis oder Backlink auf die ganze Bildergalerie oder die Startseite von opernfan.de

 


Seitenanfang
Anzeige