• CD/DVD/Bluray

Ausdrucksstarke La Straniera mit Edita Gruberova als Alaide

geschrieben von  Alexander Hildebrand Donnerstag, 15 Januar 2015 00:00
Edita Gruberova als Alaide in Christoph Loys Züricher Inszenierung Edita Gruberova als Alaide in Christoph Loys Züricher Inszenierung Foto mit freundlicher Genehmigung © Monika Rittershaus

Sie ist die Alaide unserer Zeit. Edita Gruberova hat für Nightingale ihre erst 2012 übernommene Partie aus Bellinis Oper La Straniera eingespielt. Aus den Züricher und Wiener Aufführungen  der sängerfreundlichen, man darf sagen Gruberova-freundlichen, wunderschönen Inszenierung von Christoph Loy war Opernfans schon bekannt, wie genau die Rolle zur Stimme und Ausdruckskraft der Sopranistin passt.

Die Musik von La Straniera, 1829 für die Mailänder Scala komponiert, ist über lange Strecken volkstümlich, ein Dokument ihrer Zeit. Das muss man mögen. Eingängige Melodien der Solisten und des Chores wechseln mit romantischen Naturdarstellungen des Orchesters. Die musikalische Ausformung der Charaktere ist zum Glück ansprechend.

Der Arturo von José Bros ist sicher in der Höhe und schön in der Gestaltung. Luca Grassi’s Bariton (Valdeburgo) klingt ausgesprochen schön. Das Orpheus Vokalensemble gestaltet die wichtige Chorpartie ausgewogen und harmonisch. Pietro Rizzi, ein Spezialist für die Opern mit den berühmten dramatischen Rollen, die Edita Gruberova so gerne singt, gibt dem Orchester einen transparenten Klang und begleitet die sehr guten Sänger mit der erforderlichen Zurückhaltung.

Bellinis Oper ist ein großes Operndrama mit hörenswerten dramatischen Ausbrüchen: Leidenschaftliche, unglückliche Liebe, ein Duell zwischen Rivalen, vermeintliche Morde, tatsächliche Selbstmorde! Die neue Aufnahme wird der Bedeutung der lange vergessenen Bellini-Oper sehr gerecht. 

La Straniera von Vincenzo Bellini (1801-1835) (Doppel-CD)
Edita Gruberova (Alaide), Laura Polverelli (Isoletta), Jose Bros (Arturo), Luca Grassi (Valdeburgo) u. a.

Orpheus Vokalensemble (Leitung: Michael Alber), SWR Sinfonieorchester Baden-Baden- und Freiburg, Pietro Rizzo (Dirigent)

Dauer: 2h 17 min

Produziert zwischen 21. und 27. November 2012 in Baden-Baden (Festspielhaus) und dem Freiburger Konzerthaus. Nightingale Classsics AG Switzerland.

Erhältlich im gut sortierten Fachhandel oder mit den gängisten, sicheren Internet-Bezahlsystemen und DHL- und Standard-Versand direkt bei naxosdirekt.de (Link führt direkt zu Naxosdirekt und öffnet in neuem Fenster!)

Gelesen 4249 mal Letzte Änderung am Sonntag, 14 Juni 2015 14:52

Opern für Opernfans

Don Giovanni von Mozart: Die Handlung

La Traviata von Verdi: Die Handlung

Slider

Oper in Berlin

Salome von Strauss an der Deutschen Oper

Sensationelle Norma mit Edita Gruberova

Slider

Anzeige

Stars der Opernwelt

VIDEO-Fundstück: Ein genialer, musikalischer Einheitsbrei

Tanja Ariane Baumgartner: Oper singen, wie eine Geigerin spielt

Slider

Neu veröffentlicht

DVD/Blu-Ray: Webers Freischütz aus Dresden

Ausdrucksstarke La Straniera mit Edita Gruberova

Slider

Kurze Inhalte

Die Zauberflöte in 60 Sekunden

Der Barbier in 60 Sekunden

Slider

Opernfans folgen bitte opernfan.de!

Close

Wir sind in den sozialen Medien aktiv!