• CD/DVD/Bluray

Mozart: Don Giovanni in überzeugender Einspielung aus Baden-Baden

geschrieben von  Montag, 03 Oktober 2016 16:49

Mit der CD von Don Giovanni startet der Mozart-Zyklus aus Baden-Baden. Moritz Kühn hat sich die Aufnahme für Opernfan.de angehört! 

Mozarts Don Giovanni bildet den ersten Teil der noch unvollendeten Mozart-Opern-Reihe unter der musikalischen Leitung des jungen, dynamischen aber schon hoch angesehenen Dirigenten Yannik Nézet-Séguin. Wie die nachfolgenden Aufnahmen handelt es sich hierbei nicht um eine Studio-, sondern um eine Liveaufnahme einer konzertanten Aufführung aus dem Festspielhaus Baden-Baden.

In Don Giovanni, der wohl bekanntesten Opera Seria von Mozart, geht es um die hemmungslose Verführung eines Lebemanns und die Rache seiner Opfer. Zusammen mit dem Mahler Chamber Orchestra gelingt es Nézet-Seguin, jede dieser emotionalen Facetten in der Partitur zur Geltung zu bringen. Gleich die ersten Töne der Ouvertüre im schicksalhaften, endgültigen d-Moll lassen den Hörer wissen: Hier werden keine Kompromisse eingegangen! Mit großer Leichtigkeit im Spiel und detaillierter Differenzierung wird die ganze Bandbreite von Artikulation und Dynamik genutzt, um alle Sänger angemessen zu begleiten und dem Charakter der Oper gerecht zu werden. Doch was nützt eine Starbesetzung am Dirigentenpult und ein renommiertes Orchester, wenn der Klang nicht richtig ankommt? Zum Glück wurden auch die Aufnahmetechniker hervorragend besetzt: Als Hörer dieser CD fühlt man sich in die ersten Reihen des Festspielhauses versetzt und kann einen direkten und sehr räumlichen Klang genießen.

Ebenfalls folgten einige der führenden Sängerinnen und Sänger der Einladung nach Baden-Baden. Bassbariton Ildebrando D’Arcangelo singt einen maskulinen, selbstbewussten und leidenschaftlichen Don Giovanni. Sein Gehilfe, Leporello, wird vom italienischen Bass Luca Pisaroni grandios komödiantisch gesungen. Im Kontrast dazu widmet sich Rollando Villazón (Tenor) der Rolle des Ottavios und wählt den Weg der Rache. Villazón fügt sich zwar schön in die Ensembles ein, legt sich jedoch in seinen Solo-Nummern zu sehr in die Töne und verfällt der Theatralik. Sopranistin Diana Damrau kann ebenfalls durch ein zu intensives Vibrato nicht auf ganzer Linie überzeugen und verleiht so ihrer Donna Anna einen hysterischen Charakterzug. Mojca Erdmann (Sopran) liegen die lyrischen Passagen und kann so als hin und hergerissene Marzelina glänzen. Ihr frisch angetrauter Rollen-Ehegatte, Masetto, der sofort der Eifersucht verfällt, wird ebenfalls beeindruckend souverän und spielfreudig von Konstantin Wolff (Bass) gesungen. Die Mezzosopranistin Joyce DiDonato bereichert das Ensemble mit ihrer technisch tadellosen und selbstbewussten Interpretation der Donna Elvira. Trotz der kurzen Passagen hinterlässt Bassist Vitalij Kowaljow als imposanter Komtur einen bleibenden Eindruck. Das Vocalensemble Rastatt singt die Chorpartie mit großer Freude und Gefühl.

 

Wolfgang Amadeus Mozart 

Don Giovanni (3 CDs, eine Aufnahme aus dem Festspielhaus Baden-Baden, 2012)

Musikalische Leitung: Yannick Nézet-Séguin, mit: Ildebrando D'Arcangelo, Rollando Villazon, Diana Damrau, Mojca Erdmann, Luca Pisaroni, Konstantin Wolff, Joyce DiDonato, Vitalij Kowaljow, Vocalensemble Rastatt
Orchester: Mahler Chamber Orchestra
Dauer: 172 Minuten
© Deutsche Grammophon

Hier können Sie die besprochene CD auf Amazon.de bestellen.

Mozart: Don Giovanni - Teil 1 des Opernzyklus mit Yannick Nézet-Séguin

 

 

Weitere Informationen

  • opernfan.de: opernfan.de
Letzte Änderung am Dienstag, 18 Oktober 2016 08:03

Opern für Opernfans

Don Giovanni von Mozart: Die Handlung

La Traviata von Verdi: Die Handlung

Slider

Oper in Berlin

Salome von Strauss an der Deutschen Oper

Sensationelle Norma mit Edita Gruberova

Slider

Anzeige

Stars der Opernwelt

VIDEO-Fundstück: Ein genialer, musikalischer Einheitsbrei

Tanja Ariane Baumgartner: Oper singen, wie eine Geigerin spielt

Slider

Neu veröffentlicht

DVD/Blu-Ray: Webers Freischütz aus Dresden

Ausdrucksstarke La Straniera mit Edita Gruberova

Slider

Kurze Inhalte

Die Zauberflöte in 60 Sekunden

Der Barbier in 60 Sekunden

Slider

Opernfans folgen bitte opernfan.de!

Close

Wir sind in den sozialen Medien aktiv!