Anzeige

"Götterdämmerung" ist der Schlusspunkt des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner. Hier zeigen wir exklusive Fotos für Opernfans, die ein paar Tage vor der Premiere entstanden sind... 

"Götterdämmerung" ist der Schlusspunkt des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner. Hier zeigen wir exklusive Fotos für Opernfans, die ein paar Tage vor der Premiere entstanden sind... 

Stefan Herheim hat wieder eine bildstarke Inszenierung herausgebracht. Der letzte Abend des Bühnenweihfestspiels von Richard Wagner spielt erneut auf der vielseitigen Einheitsbühne der Ring-Tetralogie mit einem Klavier im Mittelpunkt und vielen Koffern im Hintergrund. Die Bühne zitiert zwischendurch aber auch einen Ort, der zugleich Spiel-Stätte und gesellschaftlicher Treffpunkt ist: Das Foyer der Deutschen Oper Berlin. 

Sie sehen hier die Aufnahmen von Alexander Hildebrand, die exklusiv für Opernfan.de erstellt wurden. 

Siegfried (Clay Hilley) und Brünnhilde (Nina Stemme) zu Beginn der Oper | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 4793
Siegfried (Clay Hilley) und Brünnhilde (Nina Stemme) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 4830
Siegfried (Clay Hilley) und Brünnhilde (Nina Stemme), Statisterie | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 4957
Brünnhilde mit dem Ring des Nibelungen an der rechten Hand  (Nina Stemme) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 5449
Waltraute (Okka von der Damerau) spricht mit Brünnhilde (Nina Stemme). Brünnhilde hat weiterhin den Ring an der rechten Hand.  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 5572
Alberich (Jürgen Linn) kurz nachdem er erfolglos versucht hat, den Ring an sich zu reißen. | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 5844
Hagen (Gidon Saks), der große Intringant des Stückes. Herrenchor der Deutschen Oper Berlin. | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 5958
Siegfried (Clay Hilley) und Brünnhilde (Nina Stemme), Siegfried ist im Besitz des Rings. | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 6025
Siegfried (Clay Hilley), Gunther (Thomas Lehmann), Hagen (Gidon Saks) und Gutrune (Aile Asszonyi) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 6041
Siegfried (Clay Hilley)  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 6088
Hagen (Gidon Saks) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 6297
Woglinde (Meechot Marrero), Wellgunde (Karis Tucker), Floßhilde (Anna Lapkovskaya), die drei Rheintöchter.  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 6350
Woglinde (Meechot Marrero), Wellgunde (Karis Tucker), Floßhilde (Anna Lapkovskaya), die drei Rheintöchter und Siegfried (Clay Hilley) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 6387
Siegfried (Clay Hilley) und Gunther (Thomas Lehmann)  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 6519
Brünnhilde (Nina Stemme) kurz bevor alles untergeht... | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 6730

Mitwirkende

  • Musikalische Leitung: Donald Runnicles
  • Regie: Stefan Herheim
  • Kostüme: Uta Heiseke
  • Bühne: Stefan Herheim, Silke Bauer
  • Licht: Ulrich Niepel
  • Video: Torge Moller
  • Dramaturgie: Alexander Meier-Dörzenbach, Jörg Königsdorf
  • Chöre: Jeremy Bines

 

  • Siegfried: Clay Hilley
  • Gunther: Thomas Lehmann
  • Alberich: Jürgen Linn
  • Hagen: Gidon Saks
  • Brünnhilde: Nina Stemme
  • Gutrune: Aile Asszonyi
  • Waltraute: Okka von der Damerau
  • Die drei Nornen: Anna Lapkovskaja, Karis Tucker, Aile Asszonyi
  • Wogline: Meechot Marrero
  • Wellgunde Karis Tucker
  • Floßhilde: Anna Lapkovskaja

Das Orchester der Deutschen Oper Berlin

Dauer: 6 Stunden, 30 Minuten (inklusive zweier Pausen)

Website der Deutschen Oper Berlin   

HINWEIS: Unsere Fotos dürfen auf den Websites und Social-Media-Accounts der beteiligten Sängerinnen und Sänger gezeigt werden. Andere Anfragen bitte über die im Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten. 
Bitte schneiden Sie nicht die Quelle im Bild ab und setzten Sie einen Quellenhinweis oder Backlink auf die ganze Bildergalerie oder die Startseite von opernfan.de

Ein Dank an die Fotos der Deutschen Oper für die Unterstützung bei der Erstellung der Fotos. 

 


Seitenanfang
Anzeige