Anzeige

Die lustigen Weiber von Windsor in der Staatsoper Berlin (Exklusive Fotos)

Geschrieben von Alexander Hildebrand am .

Zwei überdrehte Frauen und ein doppelt verliebter Sir John Falstaff: Die Oper von Otto Nicolai nach dem Shakespeare-Stück ist die Eröffnungspremiere der Staatsoper Berlin. Hier sind unsere exklusiven Fotos... 

Zwei überdrehte Frauen und ein doppelt verliebter Sir John Falstaff: Die Oper von Otto Nicolai nach dem Shakespeare-Stück ist die Eröffnungspremiere der Staatsoper Berlin. Hier sind unsere exklusiven Fotos... 

Im März 1849 an der Berliner Staatsoper (der damaligen Königlichen Hofoper Berlin) unter dem Dirigat des Komponisten uraufgeführt, kehrt das Werk "Die lustigen Weiber von Windsor" nach über 30 Jahre nach der letzten Inszenierung wieder  "unter die Linden" zurück. 

Frau Fluth in Wut: Die Sopranistin Mandy Fredrich glänzt mit Spitzentönen | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8377web
Anna Prohaska als draufgängerischer, verliebter Teenager Anna Reich | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8503web
Herr Reich: Wilhelm Schwinghammer und Fenton: Pavol Breslik | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8599web
Frau Fluth (Mandy Fredrich) testet Sahne und Gurken | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8697web
Frau Reich (Michaela Schuster) ist Sir John Falstaff (René Pape) verfallen | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8798web
Die lustigen Weiber von Windsor und Falstaff im berühmten Wäschekorb  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 8813web
Herrenchor der Staatsoper und René Pape als Falstaff | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9054web
René Pape als Falstaff | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9068web
Der gehörnte Ehemann Herr Fluth (Michael Volle) und Falstaff | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9150web
Junker Spärlich ist einer von Annas Verehrern (Linard Vrielink) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9247web
Er kann bei Anna landen: Fenton (Pavol Preslik) | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9298web
Vollmond und ein genarrter Falstaff | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9750web
Mandy Fredrich, Michaela Schuster und René Pape als Traumtrio  | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9777web
Falstaff (René Pape) und der Damenchor der Staatsoper | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9811web
Die Rache nimmt ihren Lauf: Michael Volle als Herr Fluth mit Kettensäge | Foto © Alexander Hildebrand | opernfan.de | IMG 9919web

Die lustigen Weiber von Windsor

Komisch-phantastische Oper in drei Akten (1849)
Musik von Otto Nicolai
Text von Salomon Hermann Mosenthal
nach der Kompödie "The Merry Wives of Windsor" von William Shakespeare 
Fassung der Sprechdialoge: David Bösch, Detlef Giese

Premiere an der Staatsoper unter den Linden am 3. Oktober  2019

Auf Deutsch mit deutschen und englischen Übertiteln
Dauer ca 3.30 h inklusive einer Pause nach etwa 2 Stunden

  • Musikalische Leitung: Daniel Barenboim
  • Inszenierung: David Bösch
  • Bühnenbild: Patrick Bannwart
  • Kostüme: Falko Herold
  • Licht: Michael Bauer
  • Chor: Martin Wright
  • Dramaturgie: Detlef Giese

Die Sängerinnen und Sänger der Aufführung

  • Sir John Falstaff: René Pape
  • Herr Fluth: Michael Volle
  • Herr Reich: Wilhelm Schwinghammer
  • Fenton: Pavol Breslik
  • Junker Spärlich: Linard Vrielink
  • Dr. Cajus: David Ostrek
  • Frau Fluth: Mandy Fredrich
  • Frau Reich: Michaela Schuster
  • Anna Reich: Anna Prohaska
  • Ein Bürger: Javier Bernardo

Weitere Termine nach der Premiere und für die Kartenbestellung: Website der Staatsoper unter den Linden zur Bestellung von Karten


Seitenanfang
Anzeige